Normen für Mauern aus Naturstein

Sandstein Mauerwerk
Sandstein Mauerwerk
Muschelkalk Quadersteine
Muschelkalk Quadersteine
Loewenburg Mauersteine
Löwenburg Mauersteine
Schlossberg Mauerwerk
Schlossberg Mauerwerk
Brunneneinfassung Klostersteine
Brunneneinfassung Klostersteine

Mauerarten

• Stützmauer
• Freistehende Mauer
• Futtermauer
• Vorsatzmauer
Stützmauern werden zur Geländeabstützung verwendet.
Freistehende Mauern sind zweihäuptig, mit 2 Sichtbaren Seiten.
Futtermauern sind Mauern vor gewachsenem anstehendem Gelände. Auf s.g. Futtermauern wirkt kein Geländedruck.
Vorsatzmauern sind wie freistehende Mauern, allerdings einhäuptig auszuführen.

Mauerwerksarten nach DIN EN 1053 / 1

• Trockenmauerwerk
• Zyklopenmauerwerk
• Bruchsteinmauerwerk
• Hammergerechtes Schichtenmauerwerk
• Unregelmäßiges Schichtenmauerwerk
• Regelmäßiges Schichtenmauerwerk
• Quadermauerwerk
Die praktischen Anforderungen an Mauersteine werden in Deutschland in der DIN EN 771- 6 mit Nationalem Anhang geregelt. Bruchsteine und grob bearbeitete Mauersteine, entsprechen in der Regel nicht der DIN EN 771- 6.

Produktionskontrollen im Herstellerwerk / Steinbruch

• Frostbeständigkeit nach EN 12371
• Kapillare Wasseraufnahme nach EN 772 - 11
• Rohdichte nach EN 1936
• Druckfestigkeit nach EN 1926

Regelwerk für Planung und Bau

• DIN 18332 Naturwerksteinarbeiten
• DIN 18299 Allgemeine Regelungen für Bauarbeiten jeder Art
• DIN 18320 Landschaftsbauarbeiten
• DIN 18300 Erdarbeiten
• DIN 18330 Mauerarbeiten

Werbebanner