Bruchsteine

Stützmauer mit Sitzplatte
Stützmauer mit Sitzplatte
Castell Bruchsteinmauer
Castell Bruchsteinmauer
Zyklopenmauerwerk
Zyklopenmauerwerk

und daraus hergestelltes Bruchsteinmauerwerk

Ein ummauertes Grundstück hat für viele Menschen etwas Geheimnisvolles. Was verbirgt sich wohl dahinter? Mauern aus natürlichen Bruchsteinen geben dem Garten eine persönliche Note. Sie trennt den Garten von der Außenwelt und verhindert so unerwünschte Blicke und unerwünschtes Betreten durch Fremde. Dabei spielt die Art und Optik der Natursteinmauer eine große Rolle. Ort und Lage des Gartens und der Landschaft sind zwei wichtige Entscheidungskriterien dafür, welcher Mauertyp, aus Mauersteinen oder Bruchsteinen, hergestellt werden soll. Danach bleibt es der Vorliebe und dem gestalterischem Talent des Bauherren (meistens der Bauherrin) oder Garten- Architekten überlassen, welcher Gartentyp verwirklicht werden soll. Im Folgenden soll es um den Natur- oder Bauerngarten gehen. Gerade in einem Garten mit engem Bezug zum Grünen und Naturstein sollte der dazu passende Mauertyp aufgenommen werden. Bevor Sie sich also für einen bestimmten Naturstein entscheiden treffen Sie die Wahl, welcher Mauertyp entstehen soll. Dabei sind nicht nur die Kosten sondern auch das regionale Baurecht zu beachten. Je nach Lage des Grundstücks muss notwendigerweise eine Stützmauer errichten werden. Davon kann abhängig sein, welche Arten von Natursteinmauer sich überhaupt errichten lassen. Auch die Festigkeit des Bodens kann bestimmte Typen möglicherweise von Vornherein ausschließen, ebenso wie Verordnungen der Gemeinde. Eine Bruchsteinmauer, die als Stützmauer größere Höhenunterschiede im Gelände ausgleichen muss, sollte man aus großen und mehrere hunderte Kilogramm schweren Bruchsteinen durch ein Garten- und Landschaftsbauunternehmen errichten lassen. Da hier Statik und Sicherheit eine wichtige Rolle spielen, ist eine so große Mauer kein Projekt für den Heimwerker.

Kleinere Mauern, hergestellt aus handlichen und meistens nur ca. 15 - 40kg wiegenden Bruchsteinen, kann man in Eigenleistung bauen. Auf diese Weise entwickeln Gartenliebhaber meistens einen engen Bezug zum Naturstein und entdecken Ihre Vorliebe für diese nervenberuhigende Arbeit im eigenen Garten. Darüber hinaus spart man sich die Facharbeiter, was das Bauprojekt um einiges günstiger macht.

Bruchsteine, regional auch als Wasserbausteine bekannt, sind Natursteine, die im Steinbruch aus den natürlichen Vorkommen, oder bei der Weiterverarbeitung zu höherwertigem Material, anfallen. Diese Steine sind der Form nach meistens unbestimmt und ergeben nach dem auf das Material abgestimmtem Fugenbild, eine Bruchsteinmauer mit individuellem Charakter. Keine Mauer sieht aus wie die andere und der Bau der Mauer gleicht oft einem Puzzlespiel. Nicht selten müssen mehrere Steine ausprobiert werden, ehe der eine gefunden ist, der perfekt an die jeweilige Stelle passt. Bruchsteine | Wasserbausteine | Findlinge, fallen im Prinzip aus allen Steinarten an. Am häufigsten Verwendung finden Bruchsteine aus Sandstein und Kalkstein. Sie können aber auch aus wesentlich exotischeren Materialien sein und kommen je nach regionaltypischem Baustil auch für gehobenere Wohngegenden in Frage. Bruchsteine werden meistens "lose geschüttet" oder im „Big Bag“ verpackt geliefert. Je nach spezifischem Gewicht der Steinart kann man aus einer Tonne kleinformatigen Bruchsteinen ca. 1,5 - 2m² Bruchsteinmauer herstellen. Da der Transport mit dem Auto in den meisten Fällen wegen des hohen Gewichts nicht möglich ist, sollte man sich frühzeitig um die Lieferung der Steine kümmern. In der Regel lässt sich eine Lieferung gegen Aufpreis vereinbaren. Das hat den Vorteil, dass man sich um das Lieferfahrzeug, den Fahrer und auch das Ausladen am Wunschort keine Gedanken machen muss.

Werbebanner